In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Rolle von Unternehmen innerhalb einer Gesellschaft spürbar verändert. Die Gründe hierfür sind vielfältig und reichen vom demografischen Wandel über Globalisierung und Migration bis hin zur Digitalisierung sowie einer stärkeren Flexibilisierung von Arbeits- und Lebensentwürfen. Unternehmen begreifen sich heute immer stärker als Teil der Gesellschaft. Langfristig können sie nur dann erfolgreich agieren, wenn auch ihr gesellschaftliches Umfeld intakt ist. Sind Unternehmen erfolgreich und wettbewerbsfähig, wirkt sich dies idealerweise positiv auf den gesellschaftlichen Wohlstand insgesamt aus.

In einer zunehmend globalen Welt haben Unternehmen die Fähigkeit, entlang ihrer Kompetenzen sowie Ressourcen drängende gesellschaftliche Probleme zu adressieren und selbst einen entsprechenden Beitrag zu leisten. Immer mehr Unternehmen stellen sich bewusst dieser Aufgabe. Auch die Star Finanz leistet aktive Beiträge zur Gestaltung ihres gesellschaftlichen Umfelds und zum sozialen Zusammenhalt. Bereits seit 2007 unterstützt das Hamburger Unternehmen die Kinderhilfsorganisation Plan. Sie ist seit über 75 Jahren in 51 Ländern aktiv und setzt sich für eine Welt ein, in der sich Kinder frei entfalten und entwickeln können. Dazu zählt nach eigener Aussage eine Gesellschaft, die Kinderrechte schützt und in der Kinder mit Würde sowie Respekt behandelt werden.

Aktuell unterstützt die Star Finanz fünf Patenkinder in Indien, Brasilien, Ecuador, Sudan und Sri Lanka. Inzwischen ist das Engagement fester Bestandteil im Unternehmen und wird von den Mitarbeitern mit Leben gefüllt. So haben einige von ihnen in der Vergangenheit bereits Patenkinder vor Ort besucht. Durch die bereitgestellten finanziellen Mittel profitieren jedoch nicht nur die einzelnen Kinder. Vielmehr werden Projekte in den Gebieten realisiert, die den dort lebenden Familien insgesamt zugute kommen. Dazu zählen beispielsweise die Ausstattung von Schulen mit Spiel- und Kunstmaterialien, Förderung von Bildungs- und Freizeitveranstaltungen für Kinder, Aufklärung über Hygiene, Sanitäreinrichtungen und Wassernutzung oder auch die landwirtschaftliche Förderung von Bauern.

Die Star Finanz engagiert sich jedoch längst nicht nur global. Auch auf lokaler Ebene ist das Unternehmen aktiv. Es unterstützt in diesem Jahr bspw. den Förderverein Winternotprogramm für Obdachlose e.V. mit einer Spende. Am 25.12. veranstaltet der Verein ein Weihnachtsessen für Obdachlose und benötigte dafür entsprechende Unterstützung. Eine Vielzahl von Spendern macht das Essen nun wie geplant einen Tag nach Heiligabend möglich.

Die aufgeführten Beispiele verdeutlichen exemplarisch das neue Selbstverständnis von Unternehmen in Bezug auf das eigene Handeln. Gleichzeitig zeigen sie, welchen positiven Beitrag sie zur Gesellschaft leisten können – egal ob global oder lokal – und somit ihrer sozialen Verantwortung gerecht werden.

Share.

Über den Autor

Dana ist Leiterin Personal bei der Star Finanz. Wenn sie sich nicht gerade um Themen wie Personalmarketing, Recruiting, Personalentwicklung, Organisation von Weiterbildungsmaßnahmen oder Events kümmert, ist Dana sportlich (Triathlon) unterwegs oder auf Reisen – gern auch in Kombination.

Nachricht hinterlassen