In immer mehr Unternehmen werden flexible Arbeitszeitmodelle gefördert und sind inzwischen häufig bereits Alltag. Darüber hinaus gibt es jedoch weitere Möglichkeiten Mitarbeiter zu unterstützen. Insbesondere Homeoffice-Modelle können Berufstätigen mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen helfen, Beruf und Familie besser zu vereinbaren. Wesentliche Voraussetzung dafür sind die technischen Entwicklungen der letzten Jahre, die eine Arbeit in den eigenen vier Wänden erst möglich machen: schnellere Datenleitungen und Rechner oder auch neue, teambasierte Computersoftware.

Laut einer aktuellen Befragung des Branchenverbands bitkom können hierzulande in 30 Prozent der Unternehmen Mitarbeiter ganz oder teilweise von Zuhause aus arbeiten. Gegenüber 2014 entspricht dies einem Anstieg um zehn Prozent. Das sich der Anteil der Homeoffice-Mitarbeiter in den nächsten fünf bis zehn Jahren weiter erhöht erwarten 43 Prozent der Unternehmen, 50 Prozent glauben, dass er konstant bleibt.



(Bild: bitkom.org)

 

Konzentriert arbeiten, ohne die Telefongespräche des Kollegen mit anzuhören oder einmal nicht im Feierabendverkehr stehen und die Kinder noch sehen, bevor sie schon im Bett liegen. Gründe von zu Hause aus zu arbeiten gibt es genug. Für viele Mitarbeiter gewinnen Unternehmen, die flexible Arbeitszeitmodelle und/oder Homeoffice-Regelungen anbieten, vor diesem Hintergrund zunehmend an Attraktivität. Neben technischen Voraussetzungen sind für eine erfolgreiche Umsetzung aber auch klare Grundsätze und Vereinbarungen bspw. zum zeitlichen Umfang oder der Erreichbarkeit zwischen Unternehmen und Mitarbeiter notwendig. Darüber hinaus gelten am heimischen Arbeitsplatz grundsätzlich die gleichen Regeln wie bei der Arbeit im Betrieb, bspw. das Arbeitszeitgesetz.

Auch bei der Star Finanz profitieren Mitarbeiter von flexiblen Arbeitszeitmodellen, einer Vetrauensarbeitszeit und seit neuestem auch von einer Homeoffice-Regelung. Die Beschäftigten werden so in die Lage versetzt, insbesondere auch bei kurzfristigem und/oder spontanem Bedarf, ihre Tätigkeit innerhalb ihrer individuellen regelmäßigen Arbeitszeit vorübergehend oder gelegentlich auch von zu Hause auszuüben. Die Star Finanz trägt mit der Regelung den stetig wachsenden Wunsch der Beschäftigten Rechnung, eine qualifizierte berufliche Tätigkeit auszuüben, ohne dabei auf die Gründung einer Familie, auf die Betreuung und Pflege von Kindern und anderen Angehörigen oder die Verwirklichung vergleichbarer privater Ziele verzichten zu müssen.

Teilen:

Über den Autor

Dana ist Leiterin Personal bei der Star Finanz. Wenn sie sich nicht gerade um Themen wie Personalmarketing, Recruiting, Personalentwicklung, Organisation von Weiterbildungsmaßnahmen oder Events kümmert, ist Dana sportlich (Triathlon) unterwegs oder auf Reisen – gern auch in Kombination.

Kommentar hinterlassen