Ab kommenden Montag ist Hamburg in Sachen Fintech wieder wichtigster Dreh- und Angelpunkt. Vom 15. bis 20. des Monats findet in der Hansestadt die Fintech Week 2018 statt. Zum inzwischen dritten Mal lädt Deutschlands größte Fintech-Veranstaltung Interessierte ein, sich über Trends und Konzepte auszutauschen und miteinander zu diskutieren. Das Event-Angebot umfasst u.a. ein Netzwerk-Frühstück, eine klassische Konferenz sowie ein Barcamp, inklusive der Preisvergabe für die besten Finanzblogs Deutschlands, für den erneut auch der Star Finanz Blog nominiert ist.

Eigene Konferenz FinForward

Erstmals veranstaltet die Fintech Week mit der FinForward in diesem Jahr eine eigene Konferenz. Im Rahmen dessen können sich Fintech-Startups, etablierte Player und Cross-Industry-Speaker über die Zukunft der Finanzbranche austauschen. Dabei geht es u.a. um das Potenzial selbstlernender Algorithmen, die Gefahr durch die Tech-Riesen Google, Amazon und Co oder auch das Regionalitätsprinzip. Zum letztgenannten Punkt wird Jens Rieken, Leiter des Sparkassen Innovation Hubs einen Lightning Talk. Darin geht er darauf ein, wie sich digitale Produkte entwickeln lassen, die deutschlandweit funktionieren und für einzelne Zielgruppen interessant sind.

Jens Rieken, Leiter vom Sparkassen Innovation Hub, ist als Speaker bei der diesjährigen Fintech Week dabei

Frauen in der Fintech-Branche

Wie in den beiden vorherigen Jahren genießt das Thema Frauen in der Fintech-Branche auch in diesem Jahr hohe Aufmerksamkeit. So arbeiten die Veranstalter erneut mit den Fintech Ladies zusammen, dem von Fintech-Gründerin Christine Kiefer gestarteten Branchennetzwerk. Beim Event Fintech Stories geht es dann um die Frage, wie der berufliche Eintritt in die Fintech-Branche für Frauen gelingen kann und welche Erfahrungen andere Frauen gemacht haben. Insgesamt skizzieren fünf Vertreterinnen aus unterschiedlichen Berufsfeldern ihren persönlichen Einstieg in die Fintech-Branche und berichten über Hürden und Hilfestellungen bzw. hilfreiche Learnings.

betahaus als zentraler Veranstaltungsort

Auch 2018 fungiert das betahaus in Hamburg als zentraler Veranstaltungsort und Treffpunkt der Fintech Week. Hier steht eine Vielzahl an Räumlichkeiten zur Verfügung, die sich individuell auf die Anforderungen der einzelnen Events sehr gut anpassen lässt. Seit April 2014 bietet das betahaus auf 2.400 Quadratmetern viel Platz für Hamburgs Startup-, Digital- und Kreativszene, um neue Ideen zu entwickeln, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam an Projekten zu arbeiten.

Zum Programm kommt ihr hier: http://fintechweek.de/programm/

Wer bei Twitter aktiv ist, kann sich über @FinTechWeekDE oder @starfinanz ebenfalls auf dem Laufenden halten.

Titelfoto: © Kathrine Uldbæk Nielsen/ Fintech Week

Share.

Über den Autor

Thomas ist in der Unternehmenskommunikation der Star Finanz für Social Media verantwortlich. Wenn er nicht gerade auf der Suche nach neuen Themen in den Bereichen Banking, Payment und E-Commerce ist, tobt er sich u.a. auf dem Basketballplatz aus.

Nachricht hinterlassen