Star Finanz Blog

Unser Finanzblog ging Anfang 2017 live. Seitdem veröffentlichen wir im Blog regelmäßig Beiträge bzw. Artikel aus den Themenwelten Banking, Payment, Fintech, Digitalisierung und E-Commerce. 2017, 2018 und 2019 wurde der Star Finanz Blog mit anderen, etablierten Finanzblogs in der Kategorie „Publikumspreis“ als Finanz-Blog des Jahres nominiert. Mit unserem Blog bieten wir Lesern spannende Artikel, News und Einblicke in die Finanz- und Digitalisierungswelt und schärfen den Blick für neue Entwicklungen und Trends rund um das digitale Geld. Wir freuen uns über einen anregenden Austausch.


DIGITALISIERUNG


Mobile Payment in Südafrika

Die Menschen in Südafrika bezeichnen sich selbst stolz als Rainbow Nation – im Vielvölkerstaat am Kap der Guten Hoffnung gibt…

STAR FINANZ WELT

Star Finanz Welt
5 Fragen an

Weitere Artikel

Über den Finanzblog

Mit dem Star Finanz Blog verfolgen wir nicht den Anspruch einer vollumfänglichen Berichterstattung zum Thema Finanzen. Unser Angebot ist auch in keinerlei Hinsicht als Beratung für Menschen zu verstehen, die investieren möchten. Vielmehr ist es unser Anliegen, aktuelle News aus der vielfältigen Themenwelt rund um Banking, Payment, Fintech, Digitalisierung und E-Commerce zu berichten und unseren Lesern ein Forum und die Möglichkeit zu einem gegenseitigen Austausch zu geben. Wir freuen uns über angeregte Diskussionen und Beiträge rund um das digitale Geld!

Weitere Informationen

Im Zuge der Digitalisierung informieren sich Personen zunehmend online über Geld und finanzielle Themen wie z.B. Vermögensaufbau und Finanzbildung, Investieren, Sparen, Aktien und Dividenden, Geldanlage, Fonds, Indexfonds, P2P-Kredite, passives Einkommen, ETF Nachrichten (EFTs), etc. Daher möchten wir an dieser Stelle einige der relevanten Finanzthemen skizzieren.

Eine Übersicht zu den unterschiedlichen Finanz-Themen

Inzwischen gibt es eine Vielzahl interessanter Finanzblogger und Finanzblogs, die sich auf News und bestimmte Aspekte aus den Bereichen Banking und Payment konzentrieren und entsprechende Themen behandeln, wie z.B. intelligent investieren, Value Investing, ETFs, Depots, Aktien, Rendite, Vermögen & Altersvorsorge, Tipps für Investoren und Anleger, finanzielle Freiheit und Unabhängigkeit. Es werden Inhalte, Informationen, Strategien und Meinungen präsentiert, wie man Vermögen aufbauen kann, welche Investitionen dafür geeignet sind und wie man die Gewinne am besten wieder investieren kann. Eines der Ziele ist es, das Geld so zu investieren, um möglichst einen niedrigen Preis für das jeweilige Finanzprodukt zu bezahlen und dadurch die Kosten zu minimieren und den Gewinn zu maximieren. Der Besucher solcher Finanzblogs kann sich häufig eine Übersicht bzw. einen Überblick über Anlageprodukte sowie deren Anbieter verschaffen. Ausser den Tipps zur Vermögensanlage und persönlichen Erfahrungen aus dem Leben, werden die Entwicklungen an der Börse aus der ganzen Welt präsentiert.

Weitere Informationsquellen

Neben einem Finanzblog gibt es noch weitere Informationsquellen wie z.B. Newsletter per E-Mail, Bücher, E-Books, Social-Media-Plattformen, Videoplattformen (wie z.B. Youtube) Google, Bankberater und Beiträge sowie Kommentare von Experten in den Medien. Auch Foren sind gerade für einzelne Fragen, Beiträge und Artikel oftmals sehr hilfreich. Dank der Digitalisierung war es noch nie so einfach, sich über das Thema Aktien zu informieren und von den Erfahrungen anderer Investoren zu profitieren.

Die Entscheidung, welche Anlagestrategie und Anlagemöglichkeiten in Betracht kommen, muss der Leser für sich selbst treffen; dies hängt auf der einen Seite von seinem Wissen und auf der anderen Seite von seiner Erfahrung in der Finanzwelt ab. Manche Anleger tendieren zu einer "konservativen" Geldanlage wie z.B. Gold, Immobilien und Anleihen mit unterschiedlicher Laufzeit. Andere Anleger akzeptieren hingegen eine hochriskante Anlageklasse wie z.B. Private Quity Buyout Fonds oder P2P-Kredite. Einige Finanzanleger haben das Ziel, anhand von Anlagestrategien eine finanzielle Selbstständigkeit zu erreichen und sich als Privatier den Lebensunterhalt zu finanzieren. Dies schaffen jedoch nur die wenigsten. Insbesondere sollte man sich davor in Acht nehmen, Kredite oder Schulden aufzunehmen, um den Kauf von Einzelaktien oder anderen Anlageformen zu finanzieren und in der Folge seine finanzielle Lebenssituation oder sogar seine Rente zu gefährden. Außerdem muss sich der Investor bei allen seinen Investments und Finanzen bewusst sein, Steuern für seine Gewinne an den deutschen Fiskus zu entrichten.

Eine Übersicht zu den beliebtesten Finanzblogs und Finanzbloggern

Zu den bekanntesten und besten Finanzblogs und Finanz-Bloggern Deutschlands gehören bspw. "Finanzblog News", "Der Finanzrocker", "About Fintech", "Der Finanzwesir" oder "Finanzglück". Eine neue und erfrischende Entwicklung ist der Fokus und Schwerpunkt auf Frauen. Zu den größten Bloggern hierzu in Deutschland gehören "Madame Moneypenny" und "Geldfrau". Bei diesen Blogs werden u.a. Empfehlungen präsentiert, wie eine Frau ihre Finanz-Tätigkeiten in Einklang mit ihrem Leben, ihrer Familie (und eventuell Kindern) ausüben kann.